Österreichische UNESCO-Kommission

Jugendfachbeirat der Österreichischen
UNESCO-Kommission

„Als Jugendfachbeirat wollen wir Kindern und Jugendlichen innerhalb der Österreichischen UNESCO-Kommission eine Stimme geben und ihren Anliegen Gehör verschaffen. Unser Ziel ist, dass Kinder und Jugendliche als gleichberechtigte PartnerInnen die Tätigkeit der ÖUK aktiv mitgestalten und ihre Anliegen, Visionen und Forderungen in unserer gesamten Gesellschaft ernst genommen werden. Wir halten es für wichtig, Kindern und Jugendlichen Mitbestimmungsrechte und Verantwortung zu übertragen.“
Mission-Statement

Um den Anliegen der Jugendlichen in der Österreichischen UNESCO-Kommission noch stärker Gehör zu verschaffen, wurde im Frühjahr 2006 ein Jugendfachbeirat gegründet. Der Jugendfachbeirat prüft die Programme und Konzepte in Hinblick auf die Anliegen von Jugendlichen und ist an der Erarbeitung der Positionen der ÖUK innerhalb der UNESCO beteiligt, setzt Impulse und bewusstseinsbildende Maßnahmen. Zu den Schwerpunkten des Fachbeirats zählen gesellschaftspolitische Jugendanliegen, vor allem Schuldemokratie, Mehrsprachigkeit an Schulen, musische und kreative Bildung sowie die Gleichstellung der Geschlechter.

Im Fachbeirat vertreten sind unter anderem die Österreichische HochschülerInnenschaft, die ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus, die BundesschülerInnenvertretung, die Bundesjugendvertretung, die Österreichischen UNESCO-Schulen, sowie das Bundesministerium für Familien und Jugend und das Bundesministerium für Bildung.

Vorsitzende des Jugendfachbeirats: Mag. Teresa Habjan